Nikaragua: Proteste für das Recht auf »therapeutische Abtreibung«

Unter dem Motto »Mein Leben – mein Recht –ich will leben« forderten Frauenrechtler_innen am 28. September, dem Jahrestag der Verabschiedung des aktuellen Gesetzes eine Aufhebung des vor vier Jahren ausgerechnet unter der Ägide des 2006 erneut zum Präsidenten gewählten Daniel Ortega verabschiedete Gesetz, das Frauen einen Schwangerschaftsabbruch selbst im Falle einer Vergewaltigung und bei Gefahr für ihr Leben verbietet. Zuvor hatte es in dem mittelamerikanischen Land mehr als 100 Jahre lang eine für die regionalen Verhältnisse liberale Regelung für solche Fälle gegeben.

mehr hier

About these ads