USA: Operation Rescue bedroht Abtreibungsklinik

„Operation Rescue“ schießt sich auf Dr. Leroy Carhart und seine Klinik in Bellevue, Nebraska ein. Dieser hatte angekündigt, eine neue Möglichkeit für Spätabtreibungen zu schaffen, entweder in der geschlossenen Klinik des im Mai ermordeten Dr. Tiller in Wichita, Kansas, oder in seiner eigenen in Nebraska. Troy Newman von „Operation Rescue“ hat eine Kampagne mit dem Namen „Keep it Closed“ angekündigt, die verhindern soll, dass Dr. Carhart nirgendwo eine neue Gelegenheit für späte Abtreibungen schafft (z. Zt. gibt es nur zwei in den gesammten USA). Darüber hinaus hat Newman der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass Dr. Carhart „will soon be out of the abortion business for good.“ Der erste Schritt dieser Kampagne werden Demonstrationen und so genanntes „street counseling“ vor Carhart’s Klinik Ende August. Trotz dieser Drohungen wurde der Polizeischutz von der Klinik abgezogen. Angesichts dieser Situation hat die „Feminist Majority Foundation“ einen Spendenaufruf gestartet, um Carhart und anderen bedrohten Kliniken zu helfen.

Advertisements