Münster: 1. Prozesstag gegen Fundi-Gegner_innen

Wie ja bereits mehrfach berichtet haben Münsteraner Antisexist_innen, Feminist_innen und Antifas im letzten März in Münster einen Marsch der fundamentalistischen Abteribungsgegner_innen von EuroProLife blockiert. Dafür haben sie mehr als hundert Strafbefehle in Höhe jeweils mehrerer hundert Euro erhalten, gegen die Widersprüche eingelegt wurden. Die bisherigen Prozesse nach dem Jugendstrafrecht endeten alle mit Freisprüchen. Am vergangenen Dienstag begann nun der ersten Prozess gegen eine_n Erwachsene_n. Viele Unterstützer_innen waren gekommen. Der Prozess wurde jedoch mangels Zeugen vertagt mehr

Da die Genoss_innen weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind, hier noch mal die Kontodaten:

Schwarz-Rote-Hilfe Münster
Stichwort „14. März“
Konto-Nr. 282 052 468
BLZ 440 100 46
Postbank Dortmund

Außerdem gibt se in Berlin am nächsten Samstag, den 6. März eine feministische Party, deren Einnahmen auch nach Münster gehen.

Und am 13. März will EuroProLife schon wieder den nächsten Marsch durch Münster veranstalten… auf zum Protest und zum Vorbereitungstreffen!