Tiller-Mörder zu mindestens 50 Jahren verurteilt

Scott Roeder, der letzten Monat wegen des Mordes an George  Tiller verurteilt wurde, hat jetzt sein Strafmaß erhalten: 50 Jahre Gefängnis ohne Möglichkeit zur Bewährung. Damit ist die Revision abgelehnt.

Feminist Majority Foundation (FMF) Präsidentin Eleanor Smeal kommentierte: „Scott Roeder will spend the rest of his life in prison, but those who may have aided and abetted his murder of Dr. George Tiller are still walking free. There has been an escalation in violence, threats of violence and harassment at clinics in 14 states, and we fear where it will end if the network of those advocating violence is not brought to justice.“

Seit über einem Jahrzehnt arbeitete Roeder, laut Zeugenaussagen mit der „Army of God“ zusammen, einem Netzwerk religiöser gewalttätiger Fundamentalist_innen, die aktiv Morde an Ärzt_innen und Pflegepersonal, die Abtreibungen durchführten, propagierten und vorbereiteten. Shelley Shannon, ein Mitglied dieser Gruppe, wurde 1994 für einen Mordversuch an Dr. Tiller verurteilt. Auch Bombenanschläge auf dieverse Abtreibungskliniken gehen auf das Konto dieser Organisation.
Dr. Tiller war bereits das neunte Todesopfer, neben mehr al einem dutzend Verwundeten, von extrmistischen Abtreibungsgegner_innen. In allen Fällen wurden die Täter_innen als Einzelne verurteilt, ohne ihre Verbindungen und Netzwerke auch zur Verantwortung zu ziehen.
„Until we stop the network of zealots who recruit, arm, conspire, advise, coordinate and support the Scott Roeders of their movement, the next murder is just around the corner,“ sagte FMF Vizedirektorin Katherine Spillar.