Aus für ‚One of us‘!

Bereits Ende Mai hat die Europäische Kommission das Bügerbegehren ‚one of Us‘ abgelehnt.

Europaweit hatten 1,8 Millionen Menschen dafür unterschrieben, dass die EU in Zukunft eine Projekte mehr finanzieren dürfe, die „Embryonen zerstören“. Dies hätte Auswirkungen auf die Gelder der ‚Entwicklungshilfe‘ gehabt. Die Initiative war von europaweit gut vernetzten „Lebensschutz“-Organisationen angestoßen und getragen worden. Zu den Hintegründen siehe den ausführlichen Artikel auf diestandard und hier die Pressemitteilung der Europäischen Kommission (auf englisch).

Advertisements