El Salvador: 40 Jahre Haft wegen Fehlgeburt – Begnadigung jetzt!

El Salvador gehört zu den Ländern mit einem der repressivsten Abtreibungsgesetze weltweit. Ein Schwangerschaftsabbruch ist in diesem Land unter allen Umständen verboten, selbst nach einer Vergewaltigung oder bei Gefahr für das Leben der Frau. Zahlreiche Frauen sitzen in El Salvador wegen (angeblichem) Schwangerschaftsabbruch im Gefängnis. INKOTA setzt sich zusammen mit der „BürgerInnenvereinigung zur Entkriminalisierung des Schwangerschaftsabbruchs“ in El Salvador für die Begnadigung von 17 Frauen ein, die nach einer Fehlgeburt zu Unrecht zu Haftstrafen von 30 bis 40 Jahren verurteilt wurden. Bitte macht mit!: http://www.inkota.de/frauenrechte-el-salvador